Höchste Qualität und Flexibilität: Schlüssel zum Erfolg im Werkzeugschleifen

Das Schweizer Unternehmen TBS zeigt eindrücklich, wie typisches Werkzeugschleifen in Vollendung aussehen kann: hohe Kundenorientierung, Qualität und Flexibilität sind dabei nur einige der wichtigen Elemente, die unter anderem durch NUMROTOplus möglich werden.

Marcel Beier, Sohn des Firmengründers und zukünftiger Unternehmensleiter spricht gerne und mit Stolz über die bald einmal eigene Firma. Die heutige TBS Werkzeugschärferei AG in Flawil (Schweiz) wurde vor über 35 Jahren von Ruedi Beier gegründet und zusammen mit seinen langjährigen Mitarbeitern stetig weiter zu einer anerkannten Spezialistin für das Nachschärfen und Herstellen von Werkzeugen für die Metall-, Kunststoff- und Papierindustrie entwickelt.

Die positive Entwicklung besonders während der letzten drei Jahre bestätigten denn auch die Unternehmensphilosophie, welche die Kunden und die Mitarbeitenden ins Zentrum stellt. Marcel Beier erläutert die fünf Säulen, auf denen der Erfolg basiert: „Unsere Kunden wollen wir Just-in-time beliefern. Das können wir nur durch Flexibilität und eine gute Ausbildung unserer Mitarbeiter erreichen. Die Qualifizierung der Mitarbeiter unterstützt denn auch zwei weitere für unsere Kunden wichtige Punkte: Präzision und Qualität.“ Regelmässig an einem Samstag pro Monat herrscht daher Ausbildungsbetrieb: Wissen, Können, Tipps und Tricks werden unter den Kollegen weiter gegeben, was gegenseitig motiviert. Die Schulung auf NUMROTOplus steht dabei im Zentrum. Neue Mitarbeiter können dadurch viel eher auf einem hohen Niveau arbeiten und das Wissen ist breit verteilt. Trotz aller Technologie hat das manuelle Werkzeugschleifen immer noch eine grosse Bedeutung. Wie sehr dem Unternehmen eine hohe Qualifizierung am Herzen liegt, zeigt sich auch an dem Engagement für die professionelle Ausbildung von Lehrlingen zu Werkzeugschleifern.

In der Halle von TBS stehen sehr unterschiedliche Maschinen von Saacke, Strausak, UWS Reinecker und Hawema. Sie wurden auf die jeweiligen Bedürfnisse passend evaluiert und angeschafft, haben aber eines gemein: sie werden durch NUMROTOplus gesteuert. Dank dieses Grundsatzentscheids kann jeder Mitarbeiter auf jeder Maschine problemlos arbeiten, da das Programmiersystem identisch ist.

Ausserdem können Arbeiten und Arbeitskräfte je nach Auslastung und Spezialisierung flexibel von einer auf die andere Maschine verschoben werden – ob Nachschärfen eines Standardwerkzeuges oder Herstellen eines Spezialwerkzeuges. Dies soll zukünftig noch einfacher werden, denn die Investition in einen Multi-User-Server, mit dem dann die Teileprogramme über das Netzwerk zentral abgerufen werden können, ist bereits geplant. TBS schätzt NUMROTOplus als verlässliches Spitzenprodukt, wobei die Tastzyklen besonders viel Lob ernten. „Unsere Kunden stellen höchste Ansprüche an uns und an die Werkzeuge und wir können dank NUMROTO wirklich alles wirtschaftlich realisieren. Der Kunde wird von uns als Generalunternehmer umfassend betreut, wofür wir mit ausgesuchten Unterlieferanten eng zusammen arbeiten.“ sagt Marcel Beier. Flexibilität wird bei TBS tatsächlich und mit Erfolg gelebt.