Beherrschung auch komplexester Werkstücke – eine revolutionäre, 9-Achsen-CNC-gesteuerte Auftragsschweissmaschine

Die WIG-Auftragsschweisstechnologie ist eine vorteilhafte Möglichkeit, die steigende Nachfrage nach metallurgischen Bond-CRA-Verteilern und anderen Werkstücken zu erfüllen. Die Qualität eignet sich für Produktionssysteme und für Rohöl-Explorationsanwendungen. 100 % fehlerfreie CRA-Anlagerung, angemessene Kosten, erhöhte Effizienz und hohe Flexibilität sind die Gründe, weshalb die Unternehmen die durch die Flexium+ gesteuerte Anlage mit der einzigartigen Auftragstechnologie von POLYSOUDE für ihre Produktionsprozesse gewählt haben und erfolgreich nutzen.

So wie NUM als zuverlässiger Partner bekannt ist, wenn es um spezialisierte und massgeschneiderte CNC-Automatisierung geht, ist POLYSOUDE ein zuverlässiger Partner, wenn es um Orbital- sowie automatisiertes Schweissen und Ummanteln geht.

POLYSOUDE zeichnet sich durch sein Know-how im Orbital-WIG-Schweissen aus und verfügt über eine umfangreiche Produktpalette mit hocheffizienten Geräten für mechanisierte, automatisierte, roboterisierte und automatische Schweisssysteme sowie über Lösungen für das Auftragsschweissen. Durch die enge Zusammenarbeit haben POLYSOUDE und NUM die auf diesen Seiten gezeigte 9-achsige, CNC-gesteuerte Auftragsschweissmaschine entwickelt, die heute eines der präzisesten Systeme auf dem Markt ist.

Maschinen, die für das Auftragsverfahren in einer vertikalen Position ausgelegt sind, sind für gewöhnlich zur Durchführung von Auftragsvorgängen an zylindrischen Teilen vorgesehen. In den meisten Fällen sind die Werkstücke auf einem Dreh- oder Indextisch montiert. Allerdings gibt es noch andere, viel komplexere Szenarien, bei denen es unmöglich ist, die Werkstücke, entweder aufgrund ihrer Grösse und ihres Gewichts oder ganz einfach wegen ihrer Geometrie (z.B. exzentrische Bohrungen oder Düsen), zu bewegen. Es wurde eine Gruppe von speziellen Kollektor- und Mantelschweissköpfen entwickelt, welche sich endlos drehen lassen, ohne dass Kabel und Zuleitungen aufgewickelt werden. Damit lassen sich Auftragsschweissprozesse an feststehenden Werkstücken mit einem hohen Automatisierungsgrad realisieren.

Die Maschine wird durch eine Flexium+ 68 CNC von NUM gesteuert. Acht der neun Achsen sind mit leistungsstarken Einkabelmotoren und Safe PLC ausgestattet. Die Bedienung der Maschine erfolgt entweder über ein NUM nPad mit einem personalisierten HMI für Schweissarbeiten oder über ein NUM FS152i Bedienfeld mit zusätzlichem 12“-Display, ebenfalls mit einem personalisierten HMI. Für noch komplexere Geometrien wie z.B. Sammelrohre mit Kreuzungen und Intersektionen - „Bohrung-zu-Bohrung“ Funktion gibt es ein spezielles POLYSOUDE HMI, welche durch die NUM-Steuerung unterstützt wird.

Aber was genau ist das Auftragsschweissen - und wozu ist es gut? Auftragsschweissen ist ein Schweissverfahren, das Metall auf die Oberfläche eines Werkstücks aufträgt, im Gegensatz zum Verbinden von zwei Materialstücken. Generell wird dies zur Verbesserung der Korrosionsbeständigkeit oder Verschleissfestigkeit verwendet. Häufig ist dabei das aufzutragende Mantelmaterial verschieden vom Material des Grundkörpers. Die Orbitalummantelung kann durch Orbitalrohrschweissköpfe mit Kaltdraht erfolgen. In einigen Fällen kann Heissdrahtschweissen verwendet werden. Beim Heissdrahtschweissen wird der Draht durch ein Netzgerät kontrolliert bis fast zum Schmelzpunkt erhitzt, bevor er in die Schweissdüse eingeführt wird. Die Lichtbogenenergie, welche normalerweise zur Erhitzung des Schweissdrahtes gebraucht würde, erzielt jetzt eine deutlich höhere Tiefenwirkung verglichen mit dem Standard Kaltdraht-WIG. Beim Auftragsschweissen können so fast MIG Schweissgeschwindigkeiten aber mit WIG Qualität erreicht werden.

Der Heissdraht-WIG-Schweissprozess setzt Masstäbe im Bereich der Automatisierung für hochwertige Beschichtungs- und Überzugsverfahren. Prozesse bei denen das bestehende Verfahren angemessen ist, müssen natürlich nicht ersetzt werden. Diese Technik sollte aber in Betracht gezogen werden, wenn die zu beschichtende Fläche komplex ist, enge Platzverhältnisse herrschen oder ganz einfach wenn ein höherer Automatisierungsgrad gewünscht wird. Um die Vielfalt der Anwendungen abzudecken, stehen bei POLYSOUDE eine Reihe von Standardausrüstungen und mehrere spezielle Lösungen zur Verfügung.

Wie NUM ist auch POLYSOUDE seit über 50 Jahren im Geschäft. In dieser Zeit hat das Unternehmen seine Aktivitäten auf der ganzen Welt erweitert. POLYSOUDE hat etwa 250 Mitarbeiter und ist damit  etwa gleich gross wie NUM. Mit seinen eigenen 13 Tochtergesellschaften, die eine Kombination aus Vertrieb und Service bieten, steht POLYSOUDE in der Nähe seiner Kunden weltweit bereit. Und genau wie NUM hat POLYSUDE eine Beziehung zu seinen Kunden und Partnern aufgebaut, die auf Vertrauen beruht. „Unsere Stärke liegt in unserem kollaborativen Ansatz, der von Spezialisten wie NUM unterstützt wird, wobei wir mit Synergien arbeiten und einen „Zero Risk/Zero Defects“-Ansatz im Umgang mit Kunden haben“, so Hans-Peter Mariner, CEO von POLYSOUDE. Das Unternehmen ist bei der Forschung und Entwicklung immer auf dem neuesten Stand. Die Kombination aus Erfahrung und Innovation der Experten hat dazu geführt, dass es als Wegbereiter in seinem Bereich anerkannt wird. „Die 9-achsige, CNC-gesteuerte Schweissmaschine ist das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit zwischen POLYSOUDE und NUM“, ergänzt Herr Elia Barsanti, Direktor von NUM France.