Kennametal: Gratulation zur 100. Maschine mit NUM!

100 Maschinen an einem Standort ausgerüstet mit NUM – Kennametal nutzt die Flexibilität von NUMROTO und die Zusammenarbeit mit NUM für Präzision und Wirtschaftlichkeit in der Fertigung.

Das funktionale, gepflegte Fabrikgebäude von Kennametal am Rande des Wohngebietes von Vohenstrauss, Deutschland, lässt kaum darauf schliessen, was darin geboten wird. Allein der Blick in die erste Produktionshalle ist beindruckend: Seite an Seite und akkurat aufgereiht stehen unzählige Werkzeugschleifmaschinen ausgerüstet mit NUM CNC-Steuerungen. Der lange Weg durch die zweite in die dritte Produktionshalle gleicht einem Déjà-vu und bis am Ende des Ganges zählt der Besucher exakt 100 Maschinen!

Kennametal Vohenstrauss hat sich auf die Produktion von Standard- und Spezialwerkzeugen und die Entwicklung von neuen Werkzeugen und –Typen spezialisiert. 8‘000 Präzisionswerkzeuge werden auf diesen 100 Maschinen täglich hergestellt, davon allein 2‘000 Bohrer von ca. 3 bis 25 mm Durchmesser. Dennoch ist der Geräuschpegel angenehm niedrig und die helle, sehr saubere Umgebung vermittelt hohe Professionalität. Diese kommt nicht von ungefähr, denn seit 1985, damals noch als Hertel GmbH, haben sich die Spezialisten ein umfassendes, tiefgreifendes Fach- und Anwendungswissen aufgebaut.

Die seit 20 Jahren bestehende, enge Zusammenarbeit mit den Spezialisten von Kennametal ist mit ein Grund des anhaltenden Erfolgs von NUMROTO. Josef Braun, Leiter Standardfertigung, erklärt: „Wir kennen die Software bis ins Detail und schöpfen die Funktionalität und Flexibilität voll aus und geben entsprechend Rückmeldung. So können wir den steigenden Anforderungen an die Werkzeuge und damit an deren Vielfalt und Komplexität entsprechen.“ Wirtschaftlich wird die Fertigung auch dank der vielfältigen Funktionen wie das Messen im Prozess oder die 3D-Simulation mit Kollisionsüberwachung. Dies erlaubt unter anderem, dass ein Mitarbeiter fünf Maschinen gleichzeitig betreut und dennoch höchste Qualität abliefert.

Von den 350 in Vohenstrauss angestellten Personen sind rund 100 in der Fertigung und Entwicklung tätig. Das Unternehmen legt viel Wert auf Ausbildung und Fachwissen der Angestellten und bildet daher auch viele Lehrlinge aus. Gesamt 60 Lehrlinge sind bei Kennametal in drei Werken angestellt, wobei sie alle in Vohenstrauss eine Grundausbildung absolvieren, bevor sie auf die Betriebe verteilt und weiter ausgebildet werden. So stellt das Unternehmen sicher, dass auch zukünftig gut ausgebildetes Fachpersonal die anspruchsvollen Aufgaben meistern können.

Johann Portner, Leiter der Fertigung von Sonderwerkzeugen, zeigt ein weiteres Element auf: „Um unsere Kunden möglichst schnell beliefern zu können, greifen wir von der Maschine auf die zentral gespeicherten Produktionsdaten zu. So können wir sehr flexibel und bedarfsgerecht jedes Werkzeug auf jeder Maschine jederzeit herstellen.“ Die Kunden von Kennametal können darauf bauen, dass Sonderwerkzeuge in kürzester Zeit geliefert werden. „Wenn es brennt, dann produzieren wir Werkzeuge inklusive Beschichtung in nur 5 Tagen mit unserer Customer Help-Line.“ ergänzt Johann Portner und unterstreicht die Kundenorientierung des Unternehmens.

Dirk Offergeld, Werkleiter Kennametal Vohenstrauss, legt viel Wert auf eine exzellente Unterstützung von NUM: „Wir sind darauf angewiesen, dass bei einem Ausfall schnell eine Lösung gefunden wird. NUM handelt jeweils unbürokratisch und flexibel, was uns enorm hilft und die Basis für eine Zusammenarbeit im Vertrauen ist.“ Das umfassende Fachwissen sowie die Kombination Fertigung von Standard- und Spezialwerkzeugen und Entwicklung von neuen Werkzeugen machen das Werk zum Kompetenzzentrum für Hartmetall-Werkzeuge im Konzern. NUM gratuliert dem Team in Vohenstrauss daher nicht nur zur 100. Maschine mit NUMROTO, sondern auch zu diesem überzeugenden Leistungsbeweis.