Flexium+ ist die bevorzugte CNC-Plattform für Maschinennachrüster

Die Anwendungsflexibilität der neuesten Generation der Flexium+ CNC-Plattform von NUM erweist sich als echter Segen für das Werkzeugmaschinenbau-Unternehmen Euro CNC Ltd. Euro CNC mit Sitz in Bromyard, UK, hat sich auf die Nachrüstung, den Umbau und die Modernisierung von Werkzeugmaschinen konzentriert. Häufig ist diese Tätigkeit mit dem Ausrüsten von manuellen Maschinen mit einem vollständigen oder Teilen eines CNC-Systems verbunden.

Tim Clarke, Direktor von Euro CNC, kommentiert dies wie folgt: „Wir arbeiten seit etwa sechs Jahren mit NUM zusammen und haben umfangreiche Erfahrungen mit deren CNC-Produkten gesammelt und nutzen die Lösungen des Unternehmens für nahezu all unsere Maschinennachrüstungsprojekte. Wir stehen ausserdem kurz davor, die Produktion eines vollständig neuen Typs einer Zahnradstossmaschine zu starten, die auf der Flexium+ CNC-Plattform von NUM basiert. Die Flexibilität dieser neuesten Generation der CNC-Systeme und der zugrunde liegenden Software ist unvergleichlich. Dies hilft uns, das Design und die Entwicklung zu vereinfachen und die Erstellungszeit komplexer Maschinen mit mehreren Achsen zu reduzieren.“

Euro CNC arbeitet eng mit der Filiale von NUM in Grossbritannien zusammen, erhält aber auch technische Unterstützung zu Zahnradfräs-, schleif- und formanwendungen direkt vom Hauptsitz und von NUM USA, welche beide über umfangreiche Erfahrungen in diesen Anwendungsbereichen verfügen. Bislang beinhalteten die meisten Nachrüstungsprojekte von Euro CNC Zahnradfräsmaschinen. Das Unternehmen hat sich zu diesem Zweck für die Verwendung der Flexium CNC-Systeme sowie der digitalen Motoren und Antriebe von NUM entschieden.

Tim Clarke erläutert: „Einer der Vorteile der Standardisierung auf NUM besteht darin, dass wir deren anerkannte NUMgear-Software für die meisten unserer Maschinennachrüstungsprojekte verwenden können. Sie nutzt ein Steuerungskonzept im Konversationsstil, dessen Nutzung unsere Kunden sehr einfach finden – es ermöglicht deren Maschinenbedienern die Erstellung von z.B. Wälzfräsprogrammen ohne spezielle CNC-Programmierkenntnisse. Unsere enge Zusammenarbeit mit dem Hauptsitz und dem US-amerikanischen Werk von NUM hat den Vorteil, dass wir in der Lage sind, schnell auf Anforderungen nach anwendungsspezifischen Verbesserungen an dieser Software zu reagieren – und natürlich profitieren wir ausserdem vom hervorragenden technischen Support von NUMs Niederlassung in Grossbritannien. Bis heute haben wir NUMgear in etwa 30 Zahnradfräsmaschinen installiert und ein hervorragendes Feedback von unseren Kunden erhalten.“

In Zusammenarbeit mit NUM hat Euro CNC kürzlich eine Zahnradfräsmaschine mit sechs Achsen plus Spindel mittels der Flexium+ CNC-Plattform umgerüstet. Die auf dem hoch entwickelten Flexium+ 68 System mit einem elektronischen Getriebe mit vier Achsen sowie der neuen Flexium CAM CNC-Software-Suite basierende Maschine wird derzeit zu Forschungs- und Entwicklungszwecken eingesetzt und hat bereits die Vorzüge dieser neuesten Generation der CNC-Plattform in Bezug auf Kosteneinsparungen und Leistung unter Beweis gestellt. Sie umfasst eine vollständig modulare und skalierbare CNC-Lösung für eine Vielzahl von Steuerungsanwendungen für Präzisions-Werkzeugmaschinen und beinhaltet eine Safe PLC-Option sowie umfassende Steuerungsfunktionen für eine sichere Bewegung.

Der Erfolg der auf Flexium+ basierenden Umrüstung der Zahnradfräsmaschine hat Euro CNC veranlasst, die Entwicklung eines vollständig neuen Typs einer CNC-Zahnradstossmaschine anzustossen, die ein hoch entwickeltes, vollelektronisches Steuerungskonzept nutzt, um die Herstellung von Schrägstirnrädern zu erleichtern. Das Unternehmen glaubt, dass diese Maschine einen neuen Leistungsmassstab für die automatische Produktion von komplexen Zahnrädern setzen wird, wenn sie in naher Zukunft vorgestellt wird.