Zukunftsorientierter Maschinenbauer aus Österreich weltweit erfolgreich tätig

Die 1965 gegründete Weingärtner Maschinenbau GmbH ist ein international operierendes Unternehmen und im Bereich der Fertigung von Werkzeugmaschinen für den Energiesektor tätig. Seit über 35 Jahren werden Bearbeitungsmaschinen für die Ölbohrindustrie, den Kunststoffsektor sowie kombinierte Dreh/Fräszentren zur Komplettbearbeitung von schweren, komplexen Teilen, gefertigt. Seit über 20 Jahren arbeiten Weingärtner und NUM von der Projektierung über die Umsetzung bis hin zur Inbetriebnahme eng zusammen.

Weingärtner setzt NUM Steuerungen vor allem bei Maschinen, welche zur Herstellung von Maschinenteilen, wie z.B. Pumpen oder Kernteile für Bohrantriebe, die in der Erdöl- und Gasindustrie verwendet werden, ein. Diese Maschinenteile werden sowohl für die Bohrungen als auch für die anschliessende Förderung der flüssigen Rohstoffe, aber auch in anderen Industrien, zum Pumpen von diversen flüssigen Medien sowie Dickstoffen, etc. wo Exzenterschnecken-Pumpen zum Einsatz kommen, verwendet.

Ebenfalls werden die Kernteile für den Bohrantrieb auf den Weingärtner Maschinen mit NUM Steuerungen hergestellt. Die Maschinen bieten die Möglichkeit zum Umfangsfräsen und Schälen von Statorkernen sowie ein- und mehrgängigen Rotoren, die bei Industrie- und Petrochemie Pumpen sowie in den „Mud-Motoren“ eingesetzt werden. Bei der Bearbeitung ist hier sehr wichtig, dass die Werkzeugdrehzahl mit der Werkstückdrehzahl genau synchronisiert und zusätzlich das Drehzahlverhältnis durch den Interpolator beeinflusst werden kann. Dies wurde früher mechanisch gemacht. Heute wird diese Funktion elektronisch durch die NUM CNC Steuerung übernommen und gewährleistet somit höchste Präzision.

In den aktuellen Maschinen von Weingärtner, wie in diesem Beispiel auf einer Vario, welche unten auf dem Bild zu sehen ist, kommt eine Flexium CNC Steuerung von NUM mit spezieller Synchronisationssoftware zum Einsatz. Diese steuert je nach Maschinentyp bis zu 8 Achsen plus 2 Spindeln mit einem Leistungsbereich von 22 – 90 kW.

„Für Weingärtner Maschinenbau ist die grosse Flexibilität der NUM CNC Steuerungen, aber auch die der Firma NUM insgesamt ein grosses Plus“ sagt Klaus Geissler, Vertriebsleiter Werkzeugmaschinen von Weingärtner. So werden in enger partnerschaftlicher Zusammenarbeit Sonderlösungen gemeinsam erarbeitet und umgesetzt. Es ist nicht eine reine Kunden – Lieferanten Beziehung, sondern eine echte Zusammenarbeit zwischen zwei Systempartnern, was schlussendlich den Erfolg von Weingärtner aber auch von NUM ausmacht. Die Hauptkunden für Weingärtner sind in der Ausrüstungsindustrie von Öl und Gas Explorationen. Daher ist Weingärtner weltweit tätig, dabei bilden Amerika, die EU und Russland sowie der Asiatische Raum die Hauptabsatzmärkte der Weingärtner Maschinen.

Gleich wie NUM bietet auch Weingärtner eine Gesamtlösung für seine Kunden an. Diese Gesamtlösung bestehend aus Maschine, Werkzeugen, Verfahrenstechnik und CAD/CAM-Software, findet nicht nur Anwendung in der Herstellung von Exzenterschnecken für Pumpen, sondern auch in der Herstellung von Grosskurbelwellen, Turbinen- und Generatorwellen für Kraftwerke oder auch in der Walzenbearbeitung der Papier- und Stahlindustrie.

Das Weingärtner Maschinenprogramm umfasst somit eine Vielzahl an leistungsstarken Werkzeugmaschinen für die metallverarbeitende Industrie. Vor allem das durchgängige Konzept basierend auf einer robusten Maschine, der Verfahrens- und Bearbeitungstechnologie sowie der völlig integrierten Software zeichnen diese hochwertigen Anlagen aus.

Als vergleichsweise kleine Firmen auf dem Weltmarkt heben sich Weingärtner und NUM durch die kontinuierliche Weiterentwicklung, durch innovative, partnerschaftliche Lösungen, einem starken Team aus hochqualifizierten Mitarbeitern und einem weltweiten guten Servicenetz, von den grösseren Mitbewerbern ab. Dies ist auch die Basis auf welcher der Erfolg der beiden Unternehmen beruht.