SINICO und NUM, zwei qualifizierte Partner führen Zusammenarbeit fort

Vor zwei Jahren haben wir über die gemeinsame Philosophie von SINICO und NUM berichtet, ihre Kunden beim Erreichen einer überlegenen Wettbewerbsfähigkeit zu unterstützen – und das seit fast 50 Jahren. Jetzt hat SINICO eine vollständig neue und gigantische Transfermaschine entwickelt, zu der NUM die Flexium CNC-Steuerung sowie die Motoren und Spindeln beisteuert. Diese Kombination aus SINICOs Leistungen im Maschinenbau und NUMs Know-how im Bereich der CNC-Steuerungen machen die neue TOP 2100 CNC zu einem echten Arbeitstier.

SINICO ist auf die Entwicklung und Fertigung von automatischen Rundtaktmaschinen zum Trennen und Endenbearbeiten für die Fertigung von mittleren und grossen Serien von Metallteilen (Stahl, Edelstahl, Kupfer, Messing, Aluminium, Titan, Inconel usw.) aus Rohren, Stangen, Spulen, Schmiedeteilen und Rohlingen spezialisiert. Die Maschinen von SINICO führen mit einer einzigen Aufspannung die Bearbeitungsvorgänge aus, die normalerweise mit spanabhebenden Werkzeugmaschinen durchgeführt werden. Dazu zählen u.a. das Schneiden, Plandrehen, Anfasen, Abbohren, Zentrieren, Drehen, Ausbohren, Gewindeschneiden, Gewindebohren, Fräsen, Nuten usw. sowie Formgebungsvorgänge wie Aufweiten, Abschrägen, Walzen, Pressen, Ankörnen, Rändeln usw.

Der Hauptsitz und Fertigungsbetrieb von SINICO befindet sich in Montebello Vicentino im Nordosten von Italien. Das moderne und funktionale Unternehmen beschäftigt 50 Mitarbeiter. Die Grundsätze der Geschäftspolitik basieren auf Forschung, Innovation und Investition sowie dem Bestreben, nach neuen Lösungen und Ideen für einen dynamischen und beständig expandierenden Markt zu suchen. Sinico entwickelte sich kontinuierlich weiter und spezialisierte sich auf die Entwicklung und Herstellung von automatischen Rundtransfermaschinen zum Trennen und Endenbearbeiten und wurde so zu einem der führenden Unternehmen in dieser Branche, das derzeit den Grossteil seiner Produktion exportiert. Neben der Automobil-, Fahrrad- und Motorradindustrie, zählen auch die Fertigung von Hydraulikkomponenten, Elektromotoren und Kraftübertragungen, Industrieketten, Erdbaumaschinen sowie Lohnzerspanung zu den grössten Marktsektoren.

Das neue Modell Top 2100 ist eine automatische Maschine mit elektromechanisch gesteuerten Achsen zum Trennen und Endenbearbeiten von Metallteilen. Die Eckdaten dieser vollständig neu entwickelten Maschine sind beeindruckend: Bis zu sechs gegenübergestellte Arbeitseinheiten mit Rollenführungen auf zwei bogengeschweissten Stirnwänden, Rundtransfersystem mit drei oder sechs Unterteilungen und Hirth-Verzahnung, Schneidvorgänge mit zusätzlichen Spannbacken, Lademagazin mit NC-Achse usw. Die Liste ist schier endlos. Die Steuerung der gesamten Maschine erfolgt über 2 Flexium 68 CNC-Steuergeräte. Auch die Produktionsfähigkeiten können sich sehen lassen: die Top 2100 CNC verarbeitet Stangen mit Durchmessern von 20 mm bis zu 110 mm bei einer Bearbeitungslänge von 40 mm bis 800 mm. Die Ladezeit beträgt weniger als 10 Sekunden.

Die 2 Flexium 68 CNCs der TOP 2100 (Flexium wird bereits als standardmässige CNC-Steuerung an weiteren Maschinenfamilien von SINICO eingesetzt) bieten maximale Flexibilität für eine Maschine dieser Grösse. Innerhalb ihres Dimensionspektrums kann sie individuell angepasst werden und somit vielfältige Vorgänge ausführen.

Die Kombination aus einer soliden und zuverlässigen Maschine und einer flexiblen und leistungsstarken Steuerungseinheit ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Produktion. Durch die partnerschaftliche Zusammenarbeit von SINICO und NUM wurde eine weitere wettbewerbsfähige und zukunftsweisende Maschine geschaffen, die unseren Kunden weltweit bei der Optimierung ihrer Produktions- und Fertigungsstrassen dient.