NUM baut seine Präsenz in der Automobil- und Automobilzulieferindustrie aus

Sicmat und NUM sprechen dieselbe Sprache. Sicmat wurde vor 80 Jahren als einer der ersten Maschinenwerkzeughersteller Italiens gegründet, NUM war einer der ersten CNC-Steuerungshersteller und CNC-Anwendungsentwickler Europas. Mit seiner neuen Grono 250 Twin-Power-Getriebe-Honmaschine hat Sicmat für das Feinhonen von Werkstücken nach ihrer Aushärtung einen neuen Industriestandard gesetzt. Das hocheffiziente CNC-Steuerungsprogramm der Maschine wurde von NUM nach einer ausgiebigen Analyse der Anforderungen an die Bewegungssteuerung der Maschine entwickelt.

Sicmat ist auf die Entwicklung und Herstellung von Präzisionsmaschinen für die Endbearbeitung von Zahnradgetrieben für die Automobil- und Automobilzulieferindustrie spezialisiert. In den Produkten des Unternehmens kommt modernste Technologie zum Einsatz, damit die Kunden ihren Durchsatz maximieren und ihre Produktionskosten minimieren können. Ohne Zweifel stellt dies für einen europäischen Maschinenhersteller die beste Geschäftsstrategie dar, um auf den heutigen stark konkurrierenden Märkten bestehen zu können.

Bis vor vier Jahren war Sicmat ausschliesslich auf Maschinen spezialisiert, die für die Getriebeendbearbeitung mit Schabetechnologie arbeiten. Diese Art der Endbearbeitung wird weitgehend von Herstellern praktiziert, die mittel- und hochwertige Zahnräder für die Automobilindustrie fertigen. In den letzten Jahren wurden jedoch andere Endbearbeitungstechniken als das Schaben immer wettbewerbsfähiger, sodass Sicmat seinem Produktportfolio eine Getriebe-Honmaschine hinzugefügt hat. Bezeichnenderweise hat sich das Unternehmen im Vergleich zu seinen Mitbewerbern jedoch für eine vollkommen andere Realisierungsweise entschieden.

Unter Ausnutzung seines umfangreichen Wissens über den Schabprozess hat Sicmat das herkömmliche Zahnradhonen von Grund auf verändert. Die innovative Grono 250-Maschine ist mit einer Honscheibe mit Aussenverzahnung ausgestattet. Dadurch macht sich die Maschine das Konzept der Schabebearbeitung von gehärteten Werkstücken zunutze. Die Maschine ist sehr benutzerfreundlich und wurde so konzipiert, dass sie sich leicht in andere Automationsprozesse integrieren lässt. Sie zeichnet sich daher durch sehr niedrige Installations- und Betriebskosten aus.

Anfangs hatte sich Sicmat darauf beschränkt, universelle Maschinenwerkzeuge wie Radialbohrmaschinen herzustellen, ist über die Jahre jedoch auf die Produktion hoch spezieller Maschinenwerkzeuge für die Zahnradgetriebeendbearbeitung übergegangen. Die Grono 250 basiert auf einer innovativen, von Sicmat entwickelten und realisierten Plattform, die den Gipfel von mehr als 50 Jahren Erfahrung in der Herstellung von Maschinenwerkzeugen für die Automobilindustrie bildet. Diese Innovationsgeschichte spiegelt auch die Geschichte des Unternehmens NUM wider, dessen Erfahrung in der Entwicklung von High-End-CNC-Lösungen ebenfalls 50 Jahre beträgt. Zu den wichtigsten mechanischen Merkmalen der Plattform gehören deren kosteneffiziente Modulbauweise und aussergewöhnliche Steifigkeit – die Grundplatte besteht aus elektrogeschweisstem Stahl mit Schwingpufferung. Dank der Verwendung von Gusseisen für Kopfstück, Rahmen und Reitstock ist die Anlage sehr vibrationsarm. Die Plattform ist zu Betriebs- und Wartungszwecken sehr gut zugänglich und die vertikale Werkstückpositionierung erleichtert die Einbindung in andere Automationsschritte der Produktion.

Die Grono 250 hat 11 Bewegungsachsen, die alle von einem NUM-Flexium-CNC-System gesteuert werden. Die Hauptmaschinenachsen werden von Direktantriebsmotoren angetrieben, während die Honscheiben- und Werkstückachsen von Elektrospindeln angetrieben werden. Die zwei Elektrospindeln werden über eine speziell entwickelte NUM-Anwendung synchronisiert und gesteuert. Sie arbeiten in einer besonderen Master-Slave-Konfiguration, ohne dass es dabei zu einer Verzögerung der Slave-Spindel kommt. Die Spindeln können derzeit bei Drehzahlen von bis zu 7.000 U/min arbeiten, wobei Maschinen mit Spindeldrehzahlen von 10.000 U/min für eine noch effizientere Steuerung des Produktionsprozess bereits in Entwicklung sind.

Die Grono 250 befindet sich in einer einzigartigen Lage: Sie kombiniert die Vorteile aus den Prozessen des Hochleistungshonens und -schleifens, ohne die Nachteile derselben in Kauf nehmen zu müssen. Sicmat wird seine neue Getriebe-Honmaschine dieses Jahr auf der ITMS 2012 in Chicago präsentieren, wo auch NUM mit einem grossen Stand vertreten sein wird. Beide Unternehmen werden ihr Bekenntnis zu kooperativer Entwicklung mit ihren Kunden hervorheben, mit der sichergestellt wird, dass die High-End-Produktionsbedürfnisse der Kunden voll und ganz erfüllt werden.