Ausserordentlich hohe Flexibilität spricht für NUMROTO

Seit rund 20 Jahren setzt JEL® auf die NUMROTO Software und ist somit ein Partner der ersten Stunde. Nach Einbindung in die KOMET GROUP wurden die Vorteile der flexiblen und einfachen, einheitlichen Anwendung von NUMROTO ebenfalls auf Stufe der gesamten KOMET GROUP erkannt und nach und nach konzernweit eingeführt und erfolgreich angewendet.

Als führender Hersteller von Präzisionswerkzeugen ist die KOMET GROUP mit 15 Tochterunternehmen, 40 Service- und Vertriebscentern und 10 Produktionsstandorten weltweit vertreten. Das Unternehmen wurde 1918 gegründet und führt seit 1924 den Namen KOMET®.

Mit den Übernahmen der DIHART AG 1996 und JEL® GmbH 1999 hat KOMET®  sein Produktportfolio im  Bereich Bohr-, Gewinde- und Reibtechnologie stark erweitert. Das Unternehmen setzt eine grosse Zahl an Maschinen ein, welche mit NUMROTO ausgerüstet sind, und wird auch dieses Jahr weitere Maschinen dazu erhalten. Zu einem grossen Teil werden Vollhartmetall-Werkzeuge in kleinen bis mittleren Serien produziert. Der  Maschinenpark umfasst Produkte von UWS, SAACKE, DECKEL, EWAG, TTB und STRAUSAK. Alle Maschinen sind miteinander vernetzt und hängen an einer zentralen Multiuser-Datenbank. NUMROTO hat sich bei der KOMET GROUP zu einem bewährten Standard entwickelt.

Mit innovativen Werkzeugkonzepten und gesamtheitlichen Lösungen gehört die KOMET GROUP zu den weltweiten Technologieführern. Die Reduzierung der Fertigungskosten, Wirtschaftlichkeit und reproduzierbare Bohrungsqualität sind die zentralen Themen der Werkzeuglösungen und –konzepte, im Standard- und Sonderbereich. An oberster Stelle steht die Kundenzufriedenheit und die Möglichkeit bei Innovationen im Werkzeugsektor vorne dabei zu sein.

Die KOMET GROUP setzt auf NUMROTO, da diese Software auf verschiedenen Maschinentypen läuft. Wenn ein Mitarbeiter NUMROTO kennt, kann er polyvalent auf allen Maschinen eingesetzt werden. Dies führt wiederum zu mehr Flexibilität in der Produktion. Flexibilität wird auch in der NUMROTO-Software geboten und ist ein Kriterium, weshalb die KOMET GROUP NUMROTO verwendet. „NUMROTO ist unheimlich flexibel“ sagt Joachim Dünwald, Produktionsleiter bei der KOMET GROUP, in Stuttgart „Es gibt praktisch für alles eine Lösung“. Ein weiterer grosser Vorteil ist, dass die Software ständig weiterentwickelt wird. „NUMROTO lebt – einfach kurz das Update auf die Maschine laden und man ist auf dem neusten Stand“ ergänzt Herr Dünwald. Dies gilt für alle bei KOMET® in Stuttgart im Einsatz stehenden NUMROTO-Maschinen. Somit also auch für jene welche schon bald 20 Jahre alt werden.

Ein weiterer positiver Punkt ist die 3D-Simulation, „die NUMROTO 3D-Simulation ist immer gut um dem Mitarbeiter den Ablauf zu zeigen, aber auch um Fehler zu erkennen“ sagt Herr Kurt Pohle, Leiter der Abteilung Komplettbearbeitung bei der KOMET GROUP, in Stuttgart. Ebenfalls zur Anwendung kommt bei der KOMET GROUP die Applikation „Messen im Prozess“ (siehe Artikel auf der Rückseite). Diese ermöglicht sehr genaues Schleifen, indem der  Scheibenverschleiss und thermische Einflüsse direkt in der Maschine kompensiert werden. Zudem ermöglichen Kontrollmessungen einen überprüfbaren und sicheren Produktionsablauf. Diese Funktion kommt immer mehr zur Anwendung und ermöglicht eine Produktion mit hoher Prozesssicherheit.

Die KOMET GROUP besteht weltweit auf gleichbleibender Qualität in Produktion, Reparatur und Lieferung. Dieses Ziel wird durch den KOMET SERVICE®  erreicht. Dieser Service umfasst das professionelle Nachschleifen, individuelle Neubeschichtung, präziseste Werkzeug-Neubestückung und bei Bedarf ein Werkzeug-Kompaktprogramm inklusive Vollhartmetall-Werkzeugen sowie einfacher VHM-Sonderwerkzeuge. Die KOMET GROUP setzt vermehrt auf externe Partnerfirmen, welche durch KOMET® lizenziert sind und Produkte von KOMET® nachschärfen und zum Teil auch fertigen. Dies vor allem um Produktionsspitzenzeiten abzudecken und die Wartefristen garantieren und einhalten zu können. Die KOMET GROUP kooperiert bevorzugt mit Partnern, welche selber mit NUMROTO Maschinen ausgerüstet sind, um die Idee der «verlängerten Werkbank» umsetzen zu können. Dank der Kompatibilität des Programmiersystems lassen sich die Werkzeugdaten austauschen, und hierdurch eine hohe, durch die KOMET GROUP garantierte Qualität anbieten.

Dieser Vollhartmetall Bohrer eignet sich zum Bohren von tiefen Löchern. Gleichzeitig erzeugt er im Grund des Bohrlochs ein genau definiertes Profil. Typischerweise werden solche Werkzeuge bei Bohrungen eingesetzt, in welche später Komponenten mit einer speziellen Form formschlüssig einmontiert werden müssen. Beispielsweise Dichtungsringe, Federn, mechanische Sicherungen oder Sensoren. Die beiden Stirnschneiden des Bohrers können symmetrisch oder asymmetrisch gestaltet sein, beispielsweise um scharfkantige Ecken zu erzeugen.