Safety

NUMSafe – die Sicherheitsarchitektur der Hard- und Softwarelösungen, gehören standardmässig zur Automatisierungs- und Personenschutztechnologie.

NUMSafe - die CNC-Sicherheitsarchitektur (Personenschutz)

Zur Reihe NUMSafe gehören Hard- und Softwarelösungen zur Implementierung standardmässiger Automatisierungs-und Personenschutztechnologie in das CNC-System. Damit lassen sich die vielfältigsten Vorteile erzielen, unter anderem eine bessere Skalierbarkeit, höhere  Flexibilität, einen geringeren Verdrahtungsaufwand usw. Es können also flexibel Architekturen mit einer Mischung aus nicht personenschutzrelevanten und personenschutzrelevanten Komponenten geschaffen werden.

In den sicherheitsrelevanten Kreis sind natürlich auch die mit SAMX ausgestatteten NUM Antriebsverstärker eingebunden.

Die sicherheitsbezogenen Bewegungsfunktionen werden innerhalb der NUMDrive X über die NUM-SAMX-Einheit überwacht. Alle sicherheitsbezogenen Informationen werden über die standardmässige EtherCAT-Verbindung übertragen. Die Zuverlässigkeit der Datenübertragung wird durch ein ausfallsicheres Fail-Safe-over-EtherCAT-Protokoll (FSoE) gewährleistet; die Verdrahtung ist auf ein Minimum reduziert.  NUMSafe entspricht den Normen EN 13849-1 und EN61800-5-2 bis zu PL e bzw. SIL 3.

Eine spezielle Sicherheits SPS überwacht die ganze Maschine. Die Bewegungsfunktionen werden über die NUM-SAMX-Einheit überwacht, die in den NUMDrive X integriert ist. Das SAMX-Modul, welches für die Überwachung der Achsbewegungen zuständig ist, unterstützt folgende Überwachungsfunktionen:

  • Safe Torque Off (STO)
  • Safe Operating Stop (SOS)
  • Safe Stop 1 (SS1)
  • Safe Stop 2 (SS2)
  • Safely-Limited Speed (SLS)
  • Safely-Limited Position (SLP)